„Ge.Ra.L.D.“

Eigenentwicklung

Entwickelt wurde ein Gehäuse für den Kunstvermittlungsautomaten “GeRaLD”(Generic Random Logical Device), der an Kunstausstellungen eingesetzt werden kann. Den Besuchenden wird nach Drücken des Tasters ein Bild der Ausstellung zufällig präsentiert. Zudem werden Kontextinformationen zum Werk ausgedruckt. Der Automat ist in einem Fahrwagen mit Haube verstaubar und transportierbar.

Entwicklung Gehäuse und mechanische Komponenten, Anfertigung Gehäuse und
mechanische Komponenten, Montage der Komponenten

Masse
300x400x600mm BxTxH

Material
MDF Schwarz- geölt, Stahl pulverbeschichtet, EPDM

Auftraggeber

Pilotprojekt eineKooperations-Plattform Basel

WERKSTOFF_LOGO_ohne-subline.png